Smartphone Datenrettung – Was kann ich tun?

Datenrettung

Das Smartphone hat sich als elementarer Bestandteil des Alltags etabliert und dient uns nicht nur als Telekommunikationsmittel, sondern vielfach auch als Speichermedium für private Dateien oder wichtige Arbeitsdokumente. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Smartphone nach einem Sturz oder Wasserschaden nicht mehr reagiert und uns der Zugriff zu unseren Daten verwehrt bleibt. Eine professionelle Datenrettung kann hier Abhilfe schaffen. 

 

Unterschiede zwischen Datensicherung, Datenwiederherstellung und Datenrettung

Obwohl die Begriffe für Laien vermutlich dasselbe darstellen, gibt es zwischen ihnen essenzielle Unterschiede. Eine Datensicherung definiert den Prozess einer Erstellung von Sicherheitskopien. Eine solche Sicherheitskopie wird auch als Backup bezeichnet und kann im Falle eines Datenverlustes als Absicherung herhalten. Unter einer Datenwiederherstellung verstehen wir alle Vorgänge zur Restauration von unlesbaren oder verschlüsselten Dateien. Die Datenrettung selbst umschreibt die Beschaffung eines Zugangs zu Daten, die aus diversen Gründen auf einem Datenträger nicht mehr zugänglich waren. Hierzu bedient sich der Fachmann spezieller Software- und Hardwarelösungen. 

 

Häufige Gründe für einen Datenverlust 

Ein Datenverlust kündigt sich in der Regel nur selten an. Auf dem Smartphone kann es viele Gründe für einen Datenverlust geben. Die gängigsten unter ihnen sind wie folgt: 

  1. Vergessene Zugangsdaten: Hat man den Sperrcode oder Pin für sein Smartphone vergessen, bleiben die Daten trotz des verwehrten Zugriffs erhalten. Neuere Modelle des Herstellers Apple lassen sich aufgrund der ausgezeichneten Sicherheitsstandards in der Regel nicht mehr entschlüsseln. 
  2. Softwarefehler: Durch die fehlerhafte Installation von Updates oder Applikationen können sich logische Fehler einschleichen, was zur kompletten oder partiellen Löschung von Dateien führen kann. 
  3. Menschliche Fehler: Durch Unachtsamkeit oder einen Fehler können Nutzer versehentlich Dateien löschen. 
  4. Fallschäden: Durch einen starken Impuls, etwa durch einen Sturz, kann sich das Smartphone physische Schäden zuziehen. Häufig ist ein Displaybruch verantwortlich für den Datenverlust. Hierbei bleiben Daten zwar vorhanden, doch ist ein Zugriff eingeschränkt. 
  5. Wasserschäden: Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung eines Wasserschadens sind die Erfolgschancen einer Datenrettung stark schwankend. Ein rasches Handeln kann das Schlimmste verhindern. 

 

Logische Fehler und physikalische Defekte beheben

Zur Datenrettung ist die Unterscheidung zwischen logischem Fehler und physikalischem Defekt von wesentlicher Relevanz. Zu den logischen Fehlern zählen sämtliche softwarebasierte Fehler. Hierzu zählen etwa gelöschte Fotos, Dokumente, Kontakte oder Mails. Hervorgerufen werden logische Fehler durch schädliche Programme oder anderweitige Softwareprobleme. Durch den Einsatz spezieller Software kann der Fachmann die Daten meist aus dem korrumpierten System auslesen. Im Falle eines physikalischen Defekts, worunter sämtliche durch Wasser, Impulse oder Hitze entstandenen Schäden gelten, gilt es, den Hardwaredefekt zu beseitigen. Je nach Modell erfolgt das Auslesen des Speicher-Chips oder die Reparatur des defekten Smartphones. 

 

Ablauf einer Datenrettung 

Vor der eigentlichen Datenrettung erfolgt nach der Kontaktaufnahme  die Anamnese des Smartphones inklusive einer Schadensbewertung und Prognose. Seriöse Unternehmen unterbreiten nach Empfang des Geräts einen Kostenvoranschlag, der von der Analyse des Schadens abhängt. Nun hat der Kunde die Möglichkeit, den Auftrag zu stornieren oder zu erteilen. Die während der Datenrettung geretteten Daten erhält der Kunde entschlüsselt auf einem separaten Speichermedium, etwa einem USB-Stick, einer DVD oder einer Blu-Ray-Disc.  

 

Häufige Fragen zur professionellen Datenrettung 

 

Der Bildschirm des Handys bleibt schwarz. Lassen sich die Daten noch retten? 

Lässt sich das Smartphone nicht mehr anschalten oder bleibt der Bildschirm schwarz, lässt sich das Smartphone in der Regel von Experten der Handyfachwerkstatt instand setzen, sodass eine Datenrettung durchführbar ist. 

 

Ist das Betriebssystem für die Datenrettung relevant?

Das laufende Betriebssystem ist völlig irrelevant. Sowohl Geräte mit Android als auch mit iOS lassen sich reparieren. Die Version sowie das Betriebssystem entscheidet lediglich über das Datenformat sowie den Umfang der geretteten Daten. 

 

Wie lange dauert die Datenrettung?

Wie lange eine Datenrettung letztendlich dauert, hängt vom Arbeitsumfang ab, der wiederum vom vorhandenen Schaden und dem vorliegenden Modell abhängt. 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sofort-Hilfe für alle Elektrogeräte

Wir reparieren fast alles: Smartphones, Laptops, MacBooks, Tablets, PCs, Festplatten, Kühlschränke, uvm.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right