Siri für Ihr iPhone – und wie Ihnen die Assistentin hilft

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Siri ist Apples Version von Sprachsoftware, mit der Sie nützliche Aktionen mit Ihrem iPhone ausführen. Beispielsweise sagt Ihnen Siri die aktuelle und kommende Wetterlage, sie teilt interessante Nachrichten mit Ihnen, erinnert Sie an Termine jeglicher Art oder erzählt Ihnen zwischendurch sogar einen Witz, wenn Sie dies wünschen. Insgesamt ist Siri eine neue, aufregende und vor allem sinnvolle Art und Weise, ein iPhone zu bedienen.

Ohne Siri geht es nicht

Siri feierte ihr offizielles Debüt auf dem iPhone 4s aus dem Jahr 2011. Damals war sie zwar noch eine Beta-Version, aber beeindruckend war Siri trotzdem – vor allem, weil Google und Microsoft noch keine ähnliche Sprachsoftware anbieten konnten. 2012 kam Siri dann auch auf das iPad. Zu Beginn war die Assistentin nur für englischsprachige Länder erhältlich, mit iOS 6 wanderte sie dann aber aus und war unter anderem auch in Deutschland dazu in der Lage, die Bedienung des iPhones sinnvoll zu erweitern.

Erhältlich ist Siri inzwischen auf allen iPhones ab der Version 4s (und auch das neue iPhone SE beherrscht das Feature natürlich), dazu kommen einige Versionen des iPod sowie alle iPads ab der dritten Generation. Darüber hinaus ist Siri auch auf andere Gerätetypen angekommen, darunter die Apple Watch und auch Apple TV. Insgesamt gibt es also nur noch wenige Apple-Geräte, auf denen Sie Siri nicht verwenden können.

Was kann Siri?

Die bessere Frage wäre: Was kann Siri nicht? Inzwischen wurde das Repertoire an Fragen, auf die Siri eine Antwort weiß, deutlich ausgebaut. Wir zeigen Ihnen daher nur einige Beispiele, wie Sie Siri nutzen können:

– Siri erinnert Sie an Termine. Beispielsweise sagen Sie „Erinnere mich daran, bei meinem Zahnarzt einen Termin zu machen“. Siri wird daraufhin eine Erinnerung anlegen und Sie zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt auf diesen Termin hinweisen. Wenn Sie dieses Feature ausgiebig nutzen, sollten Sie dank Siri in Zukunft keine oder nur noch wenige Termine vergessen oder verpassen.

– Siri kennt Ihre Umgebung durch das GPS-Signal Ihres iPhones. Daher können Sie sie etwa fragen, ob es in der Nähe eine Pizzeria gibt. Daraufhin wird Ihnen Siri einige Vorschläge guter Restaurants unterbreiten. Dieses Feature lässt sich natürlich auf alle anderen erdenklichen Orte ausdehnen, sodass Sie auch nach Bushaltestellen, Museen oder Supermärkten fragen könnten. Insbesondere bei häufigen Reisen in fremde Städte lohnt diese Funktion.

– Weiterhin dürfen Sie Siri auch verwenden, um alltägliche Funktionen Ihres iPhones zu steuern. Sie wählen die Nummer nicht mehr auf der virtuellen Tastatur, sondern sagen Siri, wen Sie anrufen möchten oder welche Nummer sie wählen soll. Das funktioniert auch mit Nachrichten, die Sie absenden. Sie müssen also nicht mehr zwingend selbst SMS-Nachrichten schreiben, sondern lassen Siri diese Aufgabe übernehmen.

– Mit den richtigen Einstellungen zeigt Ihnen Siri auch Routen an – wie vielleicht zu einem Reparaturgeschäft für defekte Smartphones. Sprechen Sie einfach so etwas wie „Zeige mir die Route nach …“ in das Mikrofon und Siri zeigt Ihnen den Weg. Wahlweise hängen Sie Informationen wie „… mit dem Fahrrad“ hinten an, um die Route auf das Fahrrad zu begrenzen. Siri ist in diesen Fällen also auch ein Wegweiser.

Rufen können Sie sie übrigens ganz einfach: Mit „Hey, Siri“ wecken Sie die Assistentin, wenn Sie den dazugehörigen Button nicht drücken möchten (und das iPhone an den Strom angeschlossen ist). Dieses Feature funktioniert aber erst ab iOS 8, vorher müssen Sie immer den „umständlichen“ Weg über die App nehmen. Ebenfalls unbedingt notwendig ist eine Internetverbindung. Siri wird auf den Servern von Apple ausgeführt – weshalb ohne Verbindung keine Nutzung der Software möglich ist.

Siri lernt mit

Im Laufe der Zeit lernt Siri übrigens Ihre Sprache kennen. Wörter, die sie vielleicht zu Beginn noch nicht verstanden hat, wird sie nach und nach besser erkennen und sich an Ihre Aussprache gewöhnen. Manuelle Korrekturen mit der Bildschirmtastatur sind dann immer seltener notwendig und Siri kann immer mehr Aktionen ohne Ihre Hilfe durchführen.

Am meisten Spaß haben Sie mit Siri übrigens, wenn Sie sie als genau das wahrnehmen, was sie ist: eine Assistentin. Sie wird Ihnen nicht bei jedem großen Problem helfen, aber dafür zahlreiche Kleinigkeiten übernehmen, die Sie vorher umständlich selbst erledigen mussten. Da die Software außerdem auf jedem iPhone vorinstalliert und die Nutzung absolut kostenlos ist, kann es nicht schaden, Siri eine Chance zu geben. Alleine die Erinnerungen sind bereits Gold wert und werden Ihnen zeigen, dass der Kauf eines iPhones garantiert die richtige Wahl war.

Weitere interessante Beiträge

TomTom Navigation GPS REPARIEREN

Das Frontglas ist stark gesplittert. Das Touch LCD funktioniert aber noch einwandfrei , hat keine Verfärbungen oder Pixel. Kann man nur die Scheibe ohne dem

iphone display kaputt trotzdem benutzen
Allgemein

Daten von einem deaktivierten iPhone retten

Das iPhone bzw. das vorinstallierte Betriebssystem iOS ist mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet, um Unbefugten den Zugriff auf die persönlichen Daten deutlich zu erschweren. Auch die

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reparaturauftrag