Datenrettung bei einem ins Salzwasser gefallenem Handy

Bin gestern aus dem Urlaub in Griechenlad zurück gekommen. Dort ist mir vor ca. einer Woche das iPhone ins Meer gefallen. Wie ich gelesen habe sind Salzwasserschäden die schlimmsten, da die komplette Platine rostet. Deshalb habe ich vor Ort eine Ultraschalreinigung der Pllatine durchführen lassen. Das iPhone X geht aber trotzdem nicht mehr an.

Eigentlich bin aufgrund der Angaben von Apple davon ausgegangen, dass das Gerät eine gewisse Wasserdichtigkeit hat. Es war ja nur paar Sekunden unter Wasser und das auch nur wenige Zentimester tief. Es ist mir beim Joggen am Strand rausgefallen und wurde von einer Welle getroffen. Das iPhone selbst wird mir von einer Versicherung ersetzt. Mein Problem ist, dass mein halbes Leben auf dem iPhone ist. Da ich etwas Misstrauen gegen die Apple iCloud habe und vertrauliche Daten auf dem Smartphone hatte wollte ich die Daten nicht in die Cloud ziehen. Ein iTunes Backup habe ich aus Faulheit nicht gemacht. Ist eine iPhone Wasserschaden Datenrettung möglich? Apple hat mit mitgeteilt, dass die Platine defekt sei und man da nichts mehr machen könnte. Auf Eurer Seite habe ich aber genau gegenteilige Aussagen gefunden. Da bleibt mir etwas Hoffnung.

 

 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Commnity-Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sofort-Hilfe für alle Elektrogeräte

Wir reparieren fast alles: Smartphones, Laptops, MacBooks, Tablets, PCs, Festplatten, Kühlschränke, uvm.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder