Datenrettung SSD

Solid State Disk Datenrettung

Wie Sie Daten von einer SSD retten können

Eine SSD oder ausgeschrieben Solid State Disk hat nur wenige Schnittstellen zur herkömmlichen Festplatte. Während die herkömmlichen Festplatten die Daten auf kreisenden magnetischen Scheiben mittels beweglicher Schreib-Leseköpfe speichern und so anfällig für Stöße sind, werden Daten auf einer SSD auf Halbleitern gespeichert und sichern aus diesem Grund einen gewissen Schutz gegen äußere Einwirkungen zu. Auch Stromausfälle können den Daten auf der SSD in der Regel nichts anhaben, da die Informationen auch nach Abschalten des Stroms erhalten bleiben. Mechanische Fehler, die bei den herkömmlichen Festplatten für einen Datenverlust sorgen, sind also bei der SSD beinahe komplett auszuschließen. Allerdings treten Fehler durch Verschleiß häufiger auf. Auch das Löschen der Daten von der SSD ist häufiger Grund für einen Datenverlust. Bei solch einem Fall kann die Datenrettung allerdings leichter durchgeführt werden, da der Rechner den Speicherplatz der Daten zwar freigibt, die Daten aber erst überschreibt, wenn Sie neue Dateien auf dem Laufwerk speichern.

Ursachen für einen Datenverlust

Die häufigsten Ursachen für einen Datenverlust auf der SSD sind menschliches Fehlverhalten, Schadsoftware oder fehlerhaft laufende Programme. Durch solche Fehler können die Daten der SSD beschädigt oder gelöscht werden. Während bei Schäden an Festplatten hin und wieder noch Daten auszulesen sind, ist die Datenrettung bei fehlerhaften SSD´s weitaus komplexer. Die Daten auf der SSD sind auf verschiedenen Zellen gespeichert, die man bei der Datenrettung wieder zusammenpuzzeln muss, damit die sinngemäßen Daten oder Fragmente davon entstehen.

Datenrettung

Erste Schritte

Bei herkömmlichen Festplatten macht sich ein Fehler oder Defekt oft durch klackernde Geräusche bemerkbar. Das ist bei der SSD nicht der Fall. Sollten Sie aber bemerken, dass die SSD fehlerhaft läuft und Daten nicht mehr richtig speichert oder diese nicht mehr auffindbar sind, dann schließen Sie zuerst alle Anwendungen, wenn die SSD noch mit dem Rechner verbunden sein sollte. Natürlich können Sie, wenn dies noch möglich, neue oder ungespeicherte Daten noch anderweitig sichern. So können Sie verhindern, dass noch mehr freigegeben Zellen überschrieben werden und weitere Daten unwiederbringlich gelöscht werden.

Werkzeuge nutzen

Nun können Sie mit den Mitteln und Werkzeugen, die für die Datenrettung einer SSD geeignet sind und angeboten werden, die Rettungsversuche beginnen. Halten Sie für einen eventuellen Erfolg eine anderweitige Speichermöglichkeit wie eine externe Festplatte bereit, damit Sie nicht schreibend auf die SSD zugreifen und wieder freien Speicherplatz überschreiben. Wenn der Speicherplatz nicht überschrieben wurde, dann ist die Datenrettung vergleichbar mit der von herkömmlichen Festplatten. Die Software durchsucht die SSD nach Daten oder Fragmenten und erstellt anschließend eine Liste mit allen rekonstruierbaren Daten. Sie können anschließend auswählen, welche Daten gerettet werden sollen und diese wiederherstellen. Wenn Ihr Rechner keine Verbindung mehr zum Laufwerk findet, dann haben Sie die Möglichkeit, dieses auszubauen und durch eine USB-to-SATA Verbindung mit einem anderen Rechner zu koppeln. So können Sie ausschließen, dass Ihr Festplattencontroller des Rechners Grund für das Problem ist.

Professionelle Datenrettung beauftragen

Sollte auch dieser Versuch erfolglos bleiben, dann haben Sie die Möglichkeit, eine Datenrettung von einem professionellen Unternehmen durchführen zu lassen. Mit speziellen Werkzeugen können die Halbleiter samt Speicherzellen ausgebaut und die Daten ganz oder teilweise rekonstruiert werden. myitplanet bietet Ihnen eine Datenrettung von Ihrer SSD an. Stellen Sie uns eine kostenlose Kontaktanfrage und informieren sich über unser Angebot. Wir tun alles, um Ihre Daten wiederherzustellen.

Prävention ist alles

Sie sehen, es ist unheimlich kompliziert, Daten von einer SSD wiederherzustellen. Mit wenig Erfahrung in diesem Gebiet bleibt es Ihnen nicht erspart, einen Profi zurate zu ziehen. Aus diesem Grund empfehlen wir mit Nachdruck, Ihre Daten immer doppelt zu sichern und regelmäßige Backups, auch auf externen Festplatten oder USB-Sticks, zu sichern. Sollte dann der Fall eintreten, dass Ihre SSD den Geist aufgibt, haben Sie zumindest Ihre Daten nicht verloren.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sofort-Hilfe für alle Elektrogeräte

Wir reparieren fast alles: Smartphones, Laptops, MacBooks, Tablets, PCs, Festplatten, Kühlschränke, uvm.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right