Zum Inhalt springen

Datenrettung – So erkennen Sie seriöse Anbieter

Ohne entsprechende Erfahrungen im Umgang mit Datenverlusten kann sich die Suche nach einem seriösen Dienstleister als schwierig erweisen. Im Netz tummelt sich eine Vielzahl schwarzer Schafe, die eine ordentliche Datenrettung für unrealistische Pauschalpreise anbieten. Neben Spottpreisen zählen etwa ein fehlerhaftes Impressum oder fehlende Annahmestellen in großen Städten Deutschlands zu den Ausschlusskriterien.

Fehlendes Angebot einer Erstanalyse

Grundsätzlich entbehren sich Pauschalpreise im Falle einer Datenrettung ihrem Sinn, da die Kosten von der Schwere des Datenverlustes sowie zahlreichen weiteren individuellen Faktoren abhängig sind. Es macht etwa einen gravierenden Unterschied aus, ob ein menschlicher Fehler, etwa das versehentliche Löschen von Dateien und Ordnern, oder ein schwerwiegender mechanischer Fehler vorliegt. Die Behebung beider Probleme verursacht einen unterschiedlichen Arbeitsaufwand, die Endkosten für den Kunden sind demnach stark schwankend.

Eine angebotene Erstanalyse ist in der Datenrettung für die Erstellung eines Preises unverzichtbar. Hier erörtert der Techniker die Art des Problems und ist entsprechend der gewonnenen Informationen in der Lage, den anfallenden Arbeitsumwand abzuschätzen. Die meisten professionellen Unternehmer bieten neben der kostenlosen Analyse einen kostenfreien Versand beziehungsweise eine kostenfreie Abholung sowie nach Analyse ein unverbindliches Preisangebot an. So besteht die Möglichkeit eines aufklärenden Kundengesprächs und der Findung von verschiedenen Lösungsansätzen.

Info: Neben einer fehlenden Erstanalyse oder einem fixen Pauschalpreis sind sofortig ausgesprochene Erfolgsgarantien ein Zeichen für einen unseriösen Anbieter. Selbst spezialisierte Techniker sind nicht immer in der Lage, einen Schaden zu beheben und verlorene Dateien zu reparieren. Tricks und Lockangebote dieser Art dienen dazu, unvorsichtige Kunden um ihr Geld zu bringen.

Überprüfung des Rechtssitzes und Impressums

Häufig befinden sich betrügerische Anbieter im Ausland, besitzen nicht über entsprechendes Haftungskapital oder besitzen kein eindeutiges oder ein unvollständiges Impressum. Eine eindeutige Zuordnung und Überprüfung des Unternehmens ist so nicht gewährleistet. In einigen Fällen agieren unseriöse Anbieter über eine sogenannte Briefkastenfirma. Die im Impressum stehende Anschrift befindet sich zwar in Deutschland, doch handelt es sich hierbei nicht um den eigentlichen Firmensitz, der sich tatsächlich unauffindbar im Ausland befindet. Datenrettungen über unsichere Drittländer durchzuführen geht mit einem erhöhten Sicherheitsrisiko aufgrund eines vereinfachten Datenmissbrauchs einher.

Unabdingbar bei der Wahl eines Anbieters sind die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs sowie die Abgabe der betroffenen Datenträger in einer der Filialen des Unternehmens. Bei der Wahl des richtigen Anbieters sollten sich folgende Fragen mit einem klaren Ja beantworten lassen:

1. Ist die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme möglich?

2. Liegt der Firmensitz sowie dazugehörige Labore in Deutschland?

3. Ist das Impressum des Unternehmens sowie AGB vollständig und fehlerfrei?

4. Stellt das Unternehmen einen Ansprechpartner?

5. Ist die persönliche und direkte Abgabe der defekten Datenträger möglich?

Kosten im Falle eines Nichterfolges

Vorwiegend unseriöse Anbieter mit sehr günstigen Angeboten greifen diese Masche auf, um Kunden ihr Geld aus der Tasche zu ziehen. Das Geschäftsmodell basiert auf der Forderung von Zahlungen im Falle eines ausbleibenden Erfolgs. Während dieser Umgang in besonders schwierigen Fällen vertretbar ist, handelt es sich hierbei nicht um gängige Praxis. Nicht zuletzt die Art des Vertrages spielt eine besondere Rolle in der Vertrauenswürdigkeit des Anbieters. Unseriöse Anbieter bestehen in der Regel auf einen Dienstleistungsvertrag. Zahlungsforderungen sind hierbei nicht an einen Erfolg geknüpft. Ein Erfolgsbezug besteht lediglich im Falle eines abgeschlossenen Werkvertrags, der das klare Ziel, nämlich die Bergung der Daten, an die Zahlung koppelt.

Kostenfreie und unrealistische Angebote

In den Augen unerfahrener Auftraggeber wirken Versprechungen wie kostenlose Dienstleistungen oder Analysen binnen weniger Stunden zwar verlockend, doch handelt es sich hierbei meist um reine Lockangebote. Handelt es sich bei der kostenlosen Erstanalyse um ein legitimes Angebot, verstecken sich hinter weiteren kostenfreien Dienstleistungen meist zahlreiche Mehrkosten. Hierzu gehören etwa benötigte Ersatzteile, die den eigentlichen Marktwert übersteigen oder gar Zusatzkosten wie Mietgebühren für Arbeitsräume und Reinraumlabore. Auch eine kurze Bearbeitungszeit sollte stets auf Skepsis stoßen. Eine Analyse von Datenträgern ist vor allem im Falle komplexer Datenträger nicht binnen weniger Stunden möglich. Neben der Erstellung einer Datenträgerkopie kostet die Analyse und Zerlegung des Datenträgers meist einen vollen Werktag.

Fehlender Datenschutz

Häufig handelt es sich bei zu rettenden Dateien nicht nur um Urlaubsfotos, sondern auch um sensible Kundendaten oder Arbeitsdateien. Informationen dieser Art sind vor Missbrauch zu schützen. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass Unternehmen sich an die Grundsätze des BDSG hält und entsprechende Datenschutzvereinbarungen unterschreibt.

Weitere Kriterien bei der Wahl eines seriösen Anbieters

-Hat sich das Unternehmen bereits einen Namen in der Branche gemacht?

-Handelt das Unternehmen gemäß der DSGVO?

-Liegen Erfahrungswerte anderer Kunden vor und sind diese positiv?

-Ist das Angebot transparent und entstehen keine verschleierten Zusatzkosten?

-Ist die Analyse umfassend und beschränkt sich nicht nur auf eine optische Betrachtung?

-Bietet das Unternehmen ein umfassendes Beratungsgespräch an?

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sofort-Hilfe für alle Elektrogeräte

Wir reparieren fast alles: Smartphones, Laptops, MacBooks, Tablets, PCs, Festplatten, Kühlschränke, uvm.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
Reparaturservice gesucht?

Wir reparieren fast alle Elektro-Artikel, retten ihre Daten vom Smartphone, Laptop & Co und bieten IT-Support.