Datenrettung für MacBook und Macbook Air

  • Kosten nur bei Erfolgsfall
  • Datenrettung zum Festpreis
  • Für alle Apple-Modelle: z.B. MacBook, MacBook Air, MacBook Pro
[]
1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Datenwiederherstellung Apple MacBook

Ein versehentlicher Klick und auf einmal sind ihre Urlaubsbilder weg? Oder haben Sie wichtige Arbeitsunterlagen irrtümlich gelöscht? Startet ihr MacBook aufgrund eines Sturzes oder Wasserschadens nicht mehr? Bewahren Sie zunächst Ruhe. Im Folgenden erhalten Sie wertvolle Informationen und Tipps zur Wiederherstellung von Daten bei Apple MacBooks sowie MacBook Airs.

Unser Qualitätsversprechen

  • Sie bezahlen nur im Erfolgsfall
  • Ihr Datenträger bleibt in Deutschland
  • Die Vertraulichkeit Ihrer Daten hat oberste Priorität
  • Wir verwenden die neueste Technik zur Datenwiederherstellung
  • Schon nach 24h erfahren Sie, ob wir Ihre Daten retten können
5/5
Erfolgsquote von 95 %

Durch jahrelange Erfahrung und neuesten Technologien konnte myitplanet in 95% aller Fällen die Daten erfolgreich retten.

Häufige Ursachen für Datenrettungen bei MacBook, Air und Pro

Headcrash der Festplatte

Der Lese- oder Schreibkopf ist beschädigt.

Wasser- oder Sturzschaden

Kaffee über das MacBook geschüttet oder Laptop heruntergefallen?

Software- oder Bedienfehler

Update lässt wichtige Ordner verschwinden oder Bilder wurden versehentlich gelöscht?

Die häufigste Ursache ist eine defekte Festplatte: Diese wird z.B. durch Herunterfallen des MacBooks beschädigt und die Daten können nicht mehr fehlerfrei gelesen werden. Darüber hinaus gibt es häufig Datenverluste aufgrund eines Software- oder Bedienfehlers.

Bei einem Hardware-Schaden der Festplatte handelt es sich in der Regel um einen sogenannten Headcrash. Hier ist der Lese- und Schreibkopf der magnetischen Festplatte (HDD) beschädigt. Eine Reparatur kann nur im Reinlabor durch Experten erfolgen. Bitte versuchen Sie hier keine Selbstversuche.

In neuen MacBooks sind häufig SSD-Festplatten installiert. Diese sind öfters in Kombination mit HDD-Festplatten verbaut. Können Daten von der SSD-Festplatte nicht mehr geöffnet werden oder startet Ihr MacBook nicht liegt hier meistens ein Defekt des Controllers vor. Auch in diesem Fall können wir helfen, die Festplatte zu reparieren und somit die Daten zu retten.

macbook heruntergefallen

Warum gibt es Datenrettungen bei MacBooks?

  • MacBook in Pool gefallen
  • MacBook Air auf die heiße Herdplatte gestellt
  • Unvorsichtiges und hartes Schließen des Displaydeckels
  • Kaffee oder ein anderes Getränk über MacBook verschüttet
  • Intensive Nutzung oder natürlicher Verschleiß der Festplatte
  • Neues Update bzw. Installation einer Software
  • Durchgeschmorter Chip der MacBook Platine
  • Spannungs- bzw. Elektroschaden

Anzeichen für ein Datenstruktur-Probleme bei Apple MacBooks

  • MacBook startet sehr langsam
  • Häufiges Einfrieren von Programmen oder langsames Laden von Dateien
  • Blinkender Globus bzw. Fragezeichen beim Start
  • Startvolumen wird nicht beim Start angezeigt
  • Festplatten-Dienstprogramm findet Fehler

Wie arbeitet macOS bzw. Mac OS X?

Werden zum Beispiel Bilder oder Dokumente versehentlich oder durch ein Programm/Update gelöscht sind diese nicht endgültig verschwunden. Das Betriebssystem von Apple macht diese Dateien nur unsichtbar. Sie müssen sich vorstellen, dass ein Inhaltsverzeichnis nur den Titel der Datei speichert und den entsprechenden Datenblock mit der eigentlichen Datei verlinkt. Sind die Dateien nicht mehr verfügbar ist der Eintrag aus dem Verzeichnis gelöscht und nicht der dahinterstehende Datenblock. Wichtig ist nur, dass dieser nicht überschrieben wird. Durch eine Datenrettungssoftware können diese Dateien wiederhergestellt werden.

In der Regel sollte man nur an einer Kopie der Festplatte (Clone) arbeiten. Das MacBook bzw. MacBook Air ist über einen externen USB-Speicher oder Rettungspartition zu starten. Würde das MacBook normal gestartet werden alle Dateien überschrieben und somit ist ein Rettungsversuch der gelöschten Daten fast unmöglich.

Festplattendienstprogramm von Apple

Bei kleinen Datenreparaturen eignet sich das Programm von Apple, welches über macOS bzw. Mac OS X verfügbar ist. Werden zum Beispiel Dateien nur ganz langsam geladen oder hängt sich das MacBook regelmäßig beim Start auf? In solchen Fällen liegt ein Problem der Datenstruktur vor und das Boardmittel von Apple kann helfen, die Störungen zu beheben. Gelöschte Dateien, wie z.B. Fotos oder PDFs kann das Festplatten-Dienstprogramm von Apple leider nicht retten. Allerdings kann das Tool auch keine größeren Schäden anrichten, da hier keine unsichtbaren Datenblöcke überschrieben werden.

Backup für MacBooks erstellen

Erstellen Sie regelmäßig ein Backup von ihren Festplatten, externen Speichern und OS Devices wie iPhone, iPad oder iPod. Dadurch können Sie die verlorenen Daten schnell, einfach und zuverlässig wieder auf den gesicherten Datenstand zurücksetzen. Haben Sie Fragen dazu? Wir beraten Sie gerne.

Erste Hilfe Tipps: Datenrettung MacBook

Defekte Festplatte bei MacBook
  1. Ausschalten: Schalten Sie ihr MacBook bzw. MacBook Air sofort aus.
  2. Volume sichern (Empfehlung bei logischen Fehlern): Erstellen Sie zunächst eine Kopie des Volumes. Dadurch vermeiden Sie, dass Sie unsichtbare Datenblöcke bei unprofessionellen Rettungsversuchen überschreiben. Einen Klon können Sie direkt über das im Lieferumfang enthaltene Festplatten-Dienstprogramm von Apple erstellen.
  3. Backup verwenden (optional): Haben Sie ein aktuelles Backup in iTunes bzw. iCloud erstellt? Dann können Sie versuchen die Dateien über die Cloud zurückzuladen bzw. durch ein Update den Schaden zu beheben.
  4. Datenrettungs-Software: Bei versehentlich gelöschten Dateien können Sie probieren, über eine spezielle Software die Daten wiederherzustellen. Beim Löschen wird nur der Eintrag im Verzeichnis und nicht die eigentliche Datei gelöscht. Der Datenblock ist zunächst unsichtbar und kann über eine spezielle Software dann wieder hergestellt werden. Bitte verwenden Sie immer eine Kopie der beschädigten Festplatte. Bei sensiblen Daten empfehlen wir keine eigenen Rettungsversuche – kontaktieren Sie lieber uns.
  5. Erstellen Sie ein Backup: Über das vorinstallierte Festplatten-Dienstprogramm können Sie nach erfolgreicher Datenrettung eine Sicherungskopie erstellen. Speichern Sie das Backup am besten auf eine externe Festplatte ab.

Nur 3 Schritte: Datenrettung für Apple MacBooks

Schritt 1:
Sichtung & kostenlose Beratung

Kontaktieren Sie unverzüglich nach Datenverlust unseren Kundendienst und lassen sich kostenlos beraten.

Schritt 2:
Analyse der Datenstruktur

Unsere Datenspezialisten analysieren den Schaden und versuchen die verlorenen Daten wiederherzustellen.

Schritt 3:
Datenwiederherstellung

Nachdem das Problem gefunden und repariert wurde werden die Daten wieder hergestellt. Das passiert mit einer Erfolgsquote von 95%.

Datenrettung für alle Apple Modelle

macbook daten wiederherstellen

Wir sind auf eine Vielzahl von Apple-Modelle spezialisiert und konnten bisher fast jedes Problem lösen. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und fragen Sie nach, ob wir auch für ihr Modell die Daten retten können. Wir retten Daten für:

  • MacBook
  • MacBook Air
  • MacBook Pro
  • iMac
  • iMac Pro
  • Mac Pro
  • Mac mini
  • iPad Pro
  • iPad Air
  • iPad
  • iPad mini
  • Alle iPhone-Modelle
  • Alle iPhone S-Modelle