Das neue Samsung Galaxy S8 – ein Smartphone über das sich Reparaturdienstleister freuen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Das neue Samsung Smartphone-Flaggschiff, das Samsung Galaxy S8, erschien Anfang 2017. Samsung stellte mit dem Newcomer nicht nur sein neues Smartphone vor, sondern auch eine neue Generation des Handy-Designs. Mit der rahmenlosen Glasoberfläche und dem insgesamt klassischen und edlen Design ist das Galaxy S8 modern und besonders gut für das Business geeignet. Doch nicht nur das: Das wohl auffälligste an dem Smartphone ist das neue „Infinitiy-Display“ , das, wie es der Name schon verrät, unendlich wirkt und keine störenden Ränder mehr aufweist. Allerdings bietet das Samsung Galaxy S8 auch Tücken, denn es macht nicht nur begeisterte Samsung-User glücklich. Auch Reparaturdienstleister sind dankbar für dieses neue Smartphone – denn an dessen Stabilität lassen sich einige Mängel aufweisen. Die fragile Bauweise des Newcomers soll die Besitzer so früher oder später zur Verzweiflung bringen – und die Reparaturdienste strahlen lassen.

Im Test: Durchgefallen

Nicht nur die Tatsache, dass das Smartphone schnell zerbrechen soll, soll für einen hohen Umsatz der Reparaturshops sorgen, denn: Das Samsung Galaxy S8 ist schon jetzt eines der beliebtesten Handys und wird zügig verkauft. Das wird in Zukunft wohl für eine vermehrte Nachfrage sorgen. Doch nicht nur das: Auch die Ersatzteile für das Galaxy S8 sind vergleichsweise billig. So kostet ein Ersatz-Display für den Vorgänger, das Samsung Galaxy S7, stolze 300 US Dollar und für das Samsung Galaxy S8 Infinity-Display bezahlt man „nur“ noch knapp 200 US Dollar – das ermöglicht es den Reparaturdiensten auch Versicherungen anbieten zu können. Wie instabil das neue Samsung Galaxy S8 wirklich ist, zeigt uns der Testbericht von Stiftung Warentest. Schon bei leichten Stößen oder Stürzen aus geringer Höhe trägt das Samsung Galaxy S8 mindestens einen Riss, wenn nicht sogar einen kompletten Glasschaden davon – egal ob Vor- oder Rückseite des Handys – da das Smartphone nahezu vollständig aus Glas hergestellt ist, können Risse quasi überall entstehen. Glas zerbricht nämlich leicht, ganz egal wie stark es gehärtet ist. Doch nicht nur das Glas sorgt für eine erhöhte Bruchgefahr: Die seitlichen Biegungen und Abrundungen sorgen ebenfalls dafür, dass das Glas schneller reißen kann.
In dem Falltest von Stiftung Warentest wurde das Samsung Galaxy S8 in einer Falltrommel getestet, in der Stürze aus 80 cm Höhe simuliert werden. Normalerweise überstehen Smartphones etwa 100 Stürze in der Falltrommel unbeschadet – normalerweise. Das neue Samsung Galaxy S8 hingegen, zeigte bereits nach etwa 50 Stürzen schwere Beschädigungen. Das führte dazu, dass das Samsungs Smartphone-Flaggschiff, laut Stiftung Warentest, als deutlich anfälliger beschrieben wird als die Konkurrenz.

Doch nicht nur über die instabile Bauweise. Dem Versicherer Square Trade fielen die Mängel im eigenen Falltest als erstes auf und auch einige Reparaturdienstleister in ganz Deutschland berichteten bereits einen Tag nach Marktpremiere, dass es schon erste Anfragen für einen Display-Glas-Wechsel gäbe.

Eigentlich guter Schutz

Dabei sollte das Display das neuen Samsung Smartphones eigentlich gut geschützt sein. Denn das schützende Glas ist kein geringeres als Gorilla Glas 5 – laut Hersteller eigentlich eines der robustesten Gläser auf dem Markt. Tatsächlich überzeugte das Gorilla Glas bislang mit einer tollen Kratzer-Resistenz. Das neue Gorilla Glas 5 sollte nun auch bei Stürzen besser halten und so das Display vor Beschädigungen schützen. In der Praxis zeigte sich dann aber in den Falltests ein anderes Bild. Dass das Gorilla Glas 5 bereits nach 50 Stürzen erhebliche Mängel aufwies, könnte an den Edges liegen – an den Rundungen des Glases. Diese bedeuten für das Gorilla Glas 5 nämlich eine andere Verteilung der Spannung.

Der Kauf kann sich trotzdem lohnen

Trotz der Probleme kann sich sowohl der Kauf des Samsung Galaxy S8, als auch die Reparatur lohnen. Momentan kann man das Samsung Galaxy S8 für etwa 800 EUR erwerben – eine Reparatur ist somit weitaus billiger als ein Neukauf. Zudem sprechen die hohen Verkaufszahlen eindeutig für den Newcomer von Samsung. Zwar ist das Galaxy S8 nicht das stabilste Smartphone auf dem Markt, die meisten Smartphone-Besitzer nutzen aber ohnehin Smartphone-Hüllen und Schutzfolien, um ihr Handy zu schützen.
Wer nicht auf das neuste Samsung-Smartphone verzichten möchte, sollte demnach nach Möglichkeit eine Schutzhülle und eine Schutzfolie verwenden, um eine Beschädigung am Galaxy S8 zu vermeiden. Sollte es dann doch mal zu einem Missgeschick kommen, kann man das Smartphone bei einem Reparaturdienstleister für – im Verhältnis – kleines Geld reparieren lassen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass man die Reparatur am eigenen Smartphone selbstständig durchführt.

Die Reparatur selbst durchführen

Bei einer selbstständigen Reparatur des Samsung Galaxy S8 sollte man jedoch folgende Dinge beachten: Das Galaxy S8 ist eine neues Smartphone auf dem in vielen Fällen (zur Zeit) noch eine Garantie ist. Diese sollte man in jedem Fall nutzen. Öffnet man das Smartphone dennoch selbst, erlischt dieser Garantieanspruch mit sofortiger Wirkung. Zudem ist eine solche Reparatur nicht einfach. Schon bei einem kleinen Fehler kann man das Smartphone anderweitig und vielleicht noch schwerer beschädigen, als es ohnehin schon der Fall ist. Solch eine Eigenreparatur ist demnach nur ratsam, wenn man über das nötige technische Know-how verfügt. Eine sicherere Variante ist eine Reparatur bei einem Reparaturdienstleister wie Myitplanet.de.

Weitere interessante Beiträge

TomTom Navigation GPS REPARIEREN

Das Frontglas ist stark gesplittert. Das Touch LCD funktioniert aber noch einwandfrei , hat keine Verfärbungen oder Pixel. Kann man nur die Scheibe ohne dem

iphone display kaputt trotzdem benutzen
Allgemein

Daten von einem deaktivierten iPhone retten

Das iPhone bzw. das vorinstallierte Betriebssystem iOS ist mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet, um Unbefugten den Zugriff auf die persönlichen Daten deutlich zu erschweren. Auch die

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reparaturauftrag