Cortana als Assistentin – brauche ich das?

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mit modernen Smartphones haben auch digitale Assistenten wie Siri, Google Now und Cortana Einzug gehalten. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie Cortana im Alltag nutzen, sich Termine merken, Nachrichten lesen – oder sie einfach nur einen Witz erzählen lassen.

Wie kann ich Cortana nutzen?

Nutzen Sie ein Smartphone mit Windows 10 Mobile, ist Cortana bereits vorinstalliert. Microsoft hat die Software selbst entwickelt, sodass es kein Wunder ist, dass Cortana auf der hauseigenen Plattform zuerst verfügbar war. Verwenden Sie Android oder ein iPhone mit iOS, haben Sie aber ebenfalls Glück: Für diese Betriebssysteme steht Cortana ebenfalls zur Verfügung. Auch dort kostet die Nutzung von Cortana gar nichts.

– Achtung: Damit Cortana wirklich zu 100 % funktioniert, benötigt sie einen durchgehenden Zugang zu Ihren Positionsdaten. Gefällt Ihnen das nicht, können Sie auch Cortana nicht verwenden.

Wozu brauche ich Cortana?

Haben Sie Google Now oder Siri schon einmal benutzt, wissen Sie auch ungefähr, was Sie mit Cortana erwartet. Verstehen Sie den Dienst am besten als digitale Assistentin. Wie bei einem Assistenten im echten Leben kann auch Cortana selbst nichts besser als Sie – aber sie kann Ihnen dabei helfen, viele Kleinigkeiten schneller und besser zu erledigen:

– Cortana merkt sich Erinnerungen. Sprechen Sie beispielsweise einen Befehl wie „Erinnere mich Freitag um 12:30 Uhr an den Zahnarzt“ in das Smartphone, legt Cortana für den nächsten Freitag und die genannte Uhrzeit diesen Termin fest. Sobald es soweit ist, erhalten Sie dann eine Benachrichtigung (die auch einen Ton und auf Wunsch ein Vibrationssignal abgibt). So vergessen Sie auf keinen Fall wichtige Termine.

– Sie müssen nicht zwingend eine Uhrzeit angeben: Sagen Sie etwa „Erinnere mich an den Anruf beim Frisör, wenn ich zu Hause bin“, erhalten Sie die Benachrichtigung, sobald Sie in der Nähe Ihrer Wohnung sind. Experimentieren Sie ruhig ein wenig mit Cortana und versuchen Sie unterschiedliche Befehle – denn kaputtmachen können Sie natürlich nichts.

– Zusätzlich zeigt Ihnen Cortana aktuelle Wetterdaten oder auch die Nachrichten an. Sie merkt sich dabei Themen, die Sie besonders interessant finden – wie vielleicht Smartphones oder Reisen. Im Laufe der Zeit erhalten Sie dann mehr Nachrichten zu Ihren bevorzugten Themen. Es gefällt Ihnen nicht, dass Cortana so viele Daten über Ihre Vorlieben sammelt? Dann löschen Sie einfach das angelegte Notizbuch.

Für Erinnerungen ist Cortana somit wie geschaffen. Ebenfalls hilfreich ist der Befehl „Wie wird das Wetter?“, den Sie auch um Zusätze wie „morgen“, „übermorgen“ oder „nächste Woche“ erweitern können. Cortana antwortet dann manchmal auch recht charmant in Form von „Heute brauchst du einen Regenschirm!“ – ein klarer Hinweis auf kommenden Regen!

Cortana kann auch unterhalten!

Nicht nur bei produktiven Aufgaben unterstützt Sie Cortana. Wer sein Smartphone in erster Linie für die Unterhaltung verwendet, darf die Assistentin ebenfalls benutzen:

– Mit einfachen Befehlen wie „Spiele meine Musik“ bastelt Cortana eine Warteschlange aus der Musik, die Sie auf Ihrem Handy oder auch bei OneDrive gespeichert haben. Auch Befehle wie „Spiele “ funktionieren – aber nicht immer zu 100 % zuverlässig. Gerade Künstler oder Bands mit einem ausgedachten Fantasienamen findet Cortana nur selten. Sie müssen dann mit der Tastatur nachhelfen. Im Laufe der Zeit lernt Cortana Ihre Aussprache jedoch kennen, sodass Sie es später einfach noch einmal probieren sollten.

– Wenn Ihnen wirklich sehr langweilig ist, fragen Sie sie einfach danach, einen Witz zu erzählen. In der Regel werden Sie die Antworten darauf nicht vom Hocker reißen, aber für ein wenig Unterhaltung reicht es aus. Oder fragen Sie sie danach, wie sie aussieht. Die Antwort darauf lautet, dass Cortana Ähnlichkeiten mit der Deutschen Meisterschale hat – was aufgrund der kreisrunden Form auch stimmt. Microsoft hat die Assistentin also durchaus mit ein wenig Witz und Verstand programmiert.

Übrigens: Sie müssen nicht allzu deutlich sprechen. Nutzen Sie Cortana sehr häufig, lernt Sie gewisse Eigenarten Ihrer Aussprache kennen. Wie ein Roboter müssen Sie also nicht diktieren, damit Cortana Sie versteht. Probieren Sie es am besten mit Ihrem gewöhnlichen Sprachrhythmus und Sie werden sehen, dass Cortana oft genug auch in sehr schnell gesprochenen Sätzen weiß, was Sie von ihr wollen.

Cortana, die Allzweckwaffe

Ebenso wie die Konkurrenz von Google und Apple kann Cortana aber noch mehr: Beispielsweise stellen Sie einen Wecker über Cortana oder fügen Ihrem Terminkalender wichtige Daten hinzu. Sind Sie mit dem Smartphone unterwegs und fragen nach einem Restaurant in der Nähe, wird Sie die Assistentin an alle bei Bing eingetragenen Lokale in der Nähe verweisen.

Auch beim Rechnen hilft Cortana: Sie möchten 18 Liter für 1,28 Euro tanken und hätten gerne gewusst, ob Ihr Bargeld noch ausreicht? Cortana antwortet auf Fragen wie „Wie viel ist 18 * 1,28“ zuverlässig und schnell. Auch eine Frage aus dem sportlichen Bereich klappt: Fragen Sie sie etwa: „Wie hat Bayern gespielt?“. Sie bekommen daraufhin die Ergebnisse des Pokalfinalspiels zwischen Bayern München und Dortmund inklusive Ergebnisse aus dem Elfmeterschießen und weiteren Details. Cortana antwortet auch auf Fragen nach bestimmten Personen, sodass Sie vielleicht Geburtsdatum und Beruf von Angela Merkel erfragen können.

– Sie müssen bei allen Fragen nicht zwingend eine bestimmte Wortfolge einhalten. Fragen wie „Wie spät ist es?“, „Wie viel Uhr ist es?“ oder „Welche Uhrzeit haben wir?“ führen alle ans Ziel. Verwenden Sie Cortana also am besten auf „natürliche“ Art und Weise. Wie Sie mit einem Menschen sprechen, sollten Sie auch mit Cortana reden. Das funktioniert zwar nicht mit allen Befehlen und Fragen, aber die typischen Anliegen aus dem Alltag bearbeitet Cortana unabhängig von Ihrer Wortwahl.

Cortana funktioniert geräteübergreifend

Ebenfalls sehr nützlich: Cortana verwenden Sie zwar meistens auf dem Smartphone, aber Sie können sie durch das Microsoft-Konto auch mit einem Desktop-PC oder Notebook verbinden. Halten Sie eine Erinnerung auf dem Handy fest, wird sie Ihnen auch auf dem Computer eingeblendet. Praktisch ist auch, dass Sie verpasste Anrufe sehen. Liegt das Handy im Schlafzimmer und Sie sitzen im Wohnzimmer am Notebook, bekommen Sie eine Mitteilung über entgangene Anrufe und können sogar sofort per SMS darauf antworten – aber nur, wenn Sie Windows 10 installiert haben.

Insgesamt ist Cortana somit eine nützliche Helferin, die Ihnen viele lästige Arbeiten abnimmt und dafür sorgt, dass Sie Termine deutlich seltener versäumen sollten. Übrigens müssen Sie nicht zwingend die Spracheingabe verwenden: Cortana funktioniert auch mit der virtuellen Tastatur oder am PC und Notebook.

Weitere interessante Beiträge

TomTom Navigation GPS REPARIEREN

Das Frontglas ist stark gesplittert. Das Touch LCD funktioniert aber noch einwandfrei , hat keine Verfärbungen oder Pixel. Kann man nur die Scheibe ohne dem

iphone display kaputt trotzdem benutzen
Allgemein

Daten von einem deaktivierten iPhone retten

Das iPhone bzw. das vorinstallierte Betriebssystem iOS ist mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet, um Unbefugten den Zugriff auf die persönlichen Daten deutlich zu erschweren. Auch die

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reparaturauftrag