myItplanet Blog

gebrauchte Smartphones

Home » eSIM: Kommt jetzt das Aus der klassischen SIM-Karte?

eSIM: Kommt jetzt das Aus der klassischen SIM-Karte?

Die marktführenden Handyhersteller Apple und Samsung beschleunigen die Umstellung auf eSIM. Unterstützung erhalten Sie dabei von der Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica (O2/E-Plus). Doch was genau bedeutet das für den einzelnen Smartphone-User. Kommt nun das Aus der klassischen SIM-Karte?

SIM-Karte: Funktion und Entwicklung

Jeder Handynutzer in Deutschland benötigt eine SIM-Karte zur eindeutigen Identifikation im Mobilfunknetz. Über die Jahre wurden die Chip-Karten immer kleiner. Nach der klassischen SIM-Karte folgten die Modelle Mini-SIM, Micro-SIM und nano-SIM. Doch das lästige Austauschen der klassischen SIM-Karte kann nun ein Ende haben? Wird die neue Technologie eSIM (embedded SIM – sinngemäß für elektronische SIM-Karte) den Wechsel z.B. zwischen T-Mobile und o2 erleichtern?

eSIM: Vorteile für den Smartphone-User

Bei dieser Technologie wird eine feste „eSIM“ im Geräte z.B. iPhone eingebaut (embedded also eingebettet). Dieser Chip kann nicht mehr ausgetauscht werden, sondern wird direkt über die Software aktiviert. Änderungen wie z.B. ein Anbieterwechsel können somit „fließend“ umgesetzt werden. Auch wäre das Modell Dual-SIM möglich. Der Handynutzer kann bspw. bei mehreren Anbietern (Telekom, Telefonica oder Vodafone) die eSIM anmelden und somit mehrere Nummern auf einem mobilen Endgerät verwenden.

Weitere Vorteile der elektronischen SIM-Karte

Durch die Integration des Chips könnten Apple & Co den Platz für weitere Funktionalitäten nutzen. Auch würden Wearables wie z.B. die Apple Watch von eSIM-Standard profitieren.

eSIM: Nachteile für den Verbraucher

Neben den Vorteilen hat die mögliche Einführung jedoch auch Nachteile für den Verbraucher. So könnte das Prepaid Geschäft durch die Einführung der elektronischen SIM Karte ersetzt werden und zudem kann eine SIM Karte nicht für verschiedene Geräte verwenden werden.

Keine eSIM für iPhone 6S und 6S Plus

Auch mit der Einführung der neuen Apple-Geräte iPhone 6S und iPhone 6S Plus wurde keine eSIM ab Werk eingebaut. Vielmehr versteift sich die Branche noch auf den derzeitigen Standart der Nano-SIM. Deshalb ist auch beim iPhone kein Dual-Sim möglich.  Durch die neue Technologie der eSIM wäre dies allerdings problemlos möglich, da diese über die Software der Telekommunikationsanbieter gesteuert wird.

Deine Meinung ist gefragt

Was haltet ihr von der eSIM? Schreibt Eure Meinung einfach in die Kommentare.

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Name of author

Name: myitplanet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.